www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

Bei der Wiener Staffelmeisterschaft konnten wir wieder unsere große Stärke unter Beweis stellen:
5 von 8 vergebenen Titeln gehen an unseren Verein.
Die erfreuliche Gesamtbilanz lautet:
5 x Gold
3 x Silber
6 x Bronze
Besonders erfreulich die Kategorie D-14 mit den Plätzen 1 - 3

...und Nico gewinnt die "Schnellstartwertung" gegen einen Weltmeister...
gefreut haben sich aber nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Senioren  -  siehe Fotos

Ergebnisse

Gold und Silber für Jasmina und JannisJaJa: Jasmina verteidigt den Schul-WM Titel ihrer Schwester, Jannis erobert Silber in Lang- und Mitteldistanz...
und alle neun Wiener Naturfreunde kommen mit einem Erfolgserlebnis aus Portugal zurück!

(Ernst Bonek berichtet von seinen Eindrücken aus Portugal)

Aber schön der Reihe nach.
Beim Schul-OL ist alles anders. Die Kategorien, die eine Minute vor dem Zeitstart, in der man sich die Karte anschauen darf,  die gemeinsame Fahrt zum Start,....

Gesamtsieg für Christoph Brandt in H21EDie nationale Fuß-Ol Saison startete am vergangenen Wochenende mit den ersten beiden Austria-Cup-Läufen in der Slowakei im Rahmen des Central-European-Spring-Orienteering-Meeting(CESOM). Am Samstag stand ein Stadt-Sprint in Bratislava auf dem Programm, der zumindest für die längeren Bahnen interessante Orientierungsaufgaben rund um die Burg enthielt. Am Sonntag starteten wir - bei endlich frühlingshaften Temperaturen -  im wunderschönen und technisch anspruchsvollen Sanddünengelände bei Sadjikove Humence.

Die Frühjahrs-Wettkampfsaison wurde am 6.4. mit der Wiener Sprint Meisterschaft im Kathastrophenübungsgelände "ehemaliges Tritolwerk" bei Wr. Neustadt eröffnet. Ein flaches Gelände mit "abenteuerlichen" Postenobjekten erlaubte schnelles Laufen, erforderte aber auch eine hohe Konzentration beim Kartenlesen, damit man die ungewöhnlichen Postenobjekte nicht verpasste. Viele von uns meisterten die Strecke problemfrei und konnten "Stockerplätze" und damit die ersten Medaillen der Saison "erlaufen". Besonders erfreulich der 3-fach-Sieg in der Kategorie H-14 und in H45- (dort waren sogar 8 Läufer von unserem Verein unter den besten 10).

 

Wiener MeisterInnen:  Jannis Bonek in H-14, Birgit Gollmann in D45- und Werner Pietsch in H45-
Silbermedaillen für:  Ylvi Kastner in D-14, Erik Bonek in H-14, Anja Arbter in D15-, Vera Arbter in D45-, Roland Arbter in H45-, Anneliese Bonek in D55-, Ernst Bonek in H60-
Bronzemedaillen für: Tina Tiefenböck in D-14, Simon Wiesinger in H -14, Denise Hlosta in D15-, Axel Biel in H45-

Freuen wir uns nach diesem guten Start auf eine erfolgreiche OL Saison 2013!

Ergebnisse

Was hat die Slowakei mit Portugal gemeinsam??? Das fragten wir uns, als wir erfuhren, dass Claudia und Peter am Planen eines Vorbereitungstrainingslager im Raum Senica für die Schul-WM an der Algarve sind. Das Finden einer Antwort – so viel einmal vorweg – war nach dem Wochenende um vieles leichter als erwartet.


Ein OL-Abenteuer extrem,

Nach langer Suche ist Ferri auf mich zugekommen und meinte ob ich nicht mit ihm an einem 24h OL teilnehmen wolle. Nach kurzer Überlegung (ca.1min) sagte ich zu und wenige Tage später waren danke Ferri die Flüge auch schon gebucht. Also gab’s kein zurück mehr.
Nach einigen Trainingsläufen über je ca.3-4 Stunden zur Vorbereitung geht es am Freitag den 25.01.2013 los. Im Handgepäck die wichtigsten Laufutensilien, im Großgepäck Nahrungsergänzungsmittel mit mehr als 6000 Kilokalorien. (Mehr kann der Körper in 24 Std. nicht wirklich aufnehmen) Nach einem gemütlichen Nachmittag in Barcelona kommen wir gegen 19h in La Llacuna, einem kleinen Bergdorf eine Autostunde von Barcelona entfernt an. Perfekte Vorbereitung haben wir mit einem traditionellen Abendmenü im Hotel.

Der Morgen des Starttages beginnt mit einem enttäuschenden Blick aus dem Fenster: Nebel, Regen und gerade einmal +2°C, das braucht man wirklich nicht bei einem 24h Lauftag. Gott sei Dank behält der Wetterbericht aber Recht und es wird bis zu Mittag noch ein schöner Frühlingstag.

Jahresrckblick_2012Ein abwechslungsreiches, schönes und sehr erfolgreiches OL-Jahr liegt hinter uns. Wir haben viele schöne Stunden gemeinsam verbracht, haben viel gemeinsam erlebt, haben tolle Veranstaltungen organisiert, sind durch viele, viele Wälder, Parks etc. gelaufen und waren dabei so erfolgreich, dass wir folgende Ziele erreicht haben:

- beste Jugendarbeit Österreichs
- bester OL-Verein Österreichs
- beste Veranstaltung (ÖM Mittel)


Ich danke euch allen für eure Freude an OL und für euren Einsatz!
Auf ein erlebnisreiches und erfolgreiches OL-Jahr 2013!
Ferri

Jahresrückblick Teil1
Jahresrückblick Teil2
Fotos vom OL-Jahr 2012
ÖFOL Vereinswertung

121118_Hoellenstein02Am Samstag, den 17.11.2012 machten wir uns um 9:00 Uhr von Kaltenleutgeben auf den Weg zur Hütte am Höllenstein. Unser Gepäck hatten wir im Rucksack verstaut. Wir gingen ungefähr eine dreiviertel Stunde bis zum ersten Training. Das erste Training war auf einer Braundruckkarte, wo nur die Höhenlinien eingezeichnet waren, und man konnte nur mit Kompass laufen. Für die meisten von uns war es das erste Mal, mit so einer Karte zu laufen. Es war eine neue Herausforderung und ein gutes Training......

Ein Bericht von Florian J.

 

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82