www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

Am letzten nationalen OL-Wochenende vor dem Sommer, war vor allem unsere Jugend wieder (fast) unschlagbar. In den Wäldern um Bad Waltersdorf wurde am Samstag ein Austriacup - Mitteldistanz und am Sonntag die Österr. Meisterschaften für Nachwuchs und Senioren durchgeführt. Die Jugendlichen zeigten wieder, dass unser Verein derzeit in fast allen Alterskategorien dominiert und war im Vergleich zu "uns Senioren" deutlich erfolgreicher:
Jugend:
6 x Gold (D14: Rita, D16E: Jasmina, D20E: Anika, H12: Jonas, H14: Erik, H16E: Jannis)
5 x Silber (D14: Maya, D16E: Tina, H14: Jakob, H16E: Clemens, H18E: Dominik)
3 x Bronze (D14: Anna, H14: Jörgen, H18E: Florian K.)
Senioren: 1 x Gold (H70: Ernst)  5 x Silber (D45 Babsi, D50: Vera, H35 Thomas, H45: Ferri, H50: Peter) 1 x Bronze (D45: Claudia)
Besonders hervorzuheben ist die Kategorie D und H14, wo alle Medaillen von unseren Jugendlichen "erlaufen" wurden!

Anja erreichte im Ausria Cup in D21E zwei 3. Plätze und beim Austria-Cup am Samstag feierten Rita, Nicole, Erik, Thomas R., Peter und Ernst einen Sieg!

Jetzt heißt es "Daumen drücken" für unsere Jugend bei der Jugend-Europameisterschaft in Rumänien vom 26.-28.Juni! EYOC2015

Fotos von Bad Waltersdorf

Ergebnisse

ORF Bericht auf youtube

Michael Grill berichtet von einem OL- Abenteuer in Irland.

Tagessieg beim Shamrock O-Ringen: Eigentlich war die Reise ins irische Glengarriff als erstes Schnuppern in die internationale OL-Szene geplant: Am Ende der zweiten Etappe feierte unser neues Vereinsmitglied Christina Friedl gleich ihren ersten Sieg bei einem OL. In der Klasse D 21 K war schon am ersten von drei Wettkampftagen das halbe Starterfeld an den unwirtlichen Bedingungen gescheitert, so auch Christina. Bei 10 Grad, Regen und Nebel mit Sicht um 100 m war ihr die Karte viel zu schwer. Am zweiten Tag konnte sie die Felsformationen und Höhenlinien bereits besser interpretieren, die Siegerzeit von 112.15 min. über 3,5 km/180 HM sagt alles über die Strecke – siehe auch die Karte. Die H 65 kam auf derselben Strecke auch nur auf 85 min. Offene Grasflächen, Sümpfe und Felsabbrüche bis 30 m ließen kaum Lauftempo zu  - die restliche Zeit verbrachte man mit Kartenlesen. Anfängerkategorien suchte man vergeblich.
Die Freude war natürlich riesengroß: Denn Christina bestritt erst Mitte März ihren ersten OL.

Orientierungslauf ganz im Westen von Österreich ist immer eine Besonderheit - heuer standen Austriacupläufe gemeinsam mit der Schweiz und Selektionsläufe (für die WM, Junioren WM und Jugend EM) in Vorarlberg und Tirol auf dem Programm. Wir hatten die Chance gemeinsam mit den Top-Weltklasseläufern aus der Schweiz an den Start zu gehen und die vielfachen Weltmeisterinnen und Weltmeister beim Zieleinlauf und bei der Siegerehrung zu erleben. Die Dichte und Klasse der Schweizer OLer ist wirklich beeindruckend. Aus österr. Sicht waren viele von uns aber wieder sehr erfolgreich, mit vielen Austriacupsiegen und zwei Bronzemedaillen für Anja bei der Staats-MS Mittel und Sprint, wobei Anja bei der Mitteldistanz Staats-MS nur um 5 sec. den Titel verpasst hat.

Bei den Läufen in Vorarlberg und bei einem zusätzlichen Qualifikationslauf in Tirol (auf der Serles) wurden die Teams für internationalen OL Bewerbe selektioniert. Gratulation an folgende Läuferinnen und Läufer von uns, die sich für folgende Bewerbe qualifiziert haben:
WM in Schottland: Anja Arbter
Junioren WM in Norwegen: Anika Gassner, Dominik Jandl, Florian Kurz
Jugend EM in Rumänien: Jasmina Gassner, Ylvi Kastner, Tina Tiefenböck, Jannis Bonek, Dominik Jandl, Florian Kurz, Clemens Wolfram

Fotos

Das verlängerte OL-Wochenende von 1. – 3. Mai 2015 in Salzburg, an dem in Hallein und Adnet gleich drei österreichischen Meisterschaften und eine Staatsmeisterschaft ausgetragen wurden, geht sicher als eines der bisher erfolgreichsten in die „OL-Vereinsgeschichte“ ein.
Ein Staatsmeistertitel im Staffel-OL, 20 österr. Meistertitel, 12 Silber- und 7 Bronzemedaillen sind das hervorragende Ergebnis der erfolgreichen Aufbauarbeit der letzten Jahre.

Nun zu den Details und einigen Highlights, Fotos und Ergebnissen:

Vom 28.3.-1.4. kletterten wir Nachwuchstalente in Kroatien über Mauern, Steine, Bäume, Schneefelder und Bäche. Bei unserem Ostertrainingslager kamen wir in den Genuss von allen vier Jahreszeiten. Wir hüpften ins Meer und lieferten uns eine richtige Schneeballschlacht.

Der OL- Trainingskurs zum Abschluss des Herbst-/Wintertrainings fand heuer in der Slowakei in den Sanddünenwäldern bei Senica statt. Bei idealen Laufbedingungen absolvierten fast 70 Teilnehmer die von Claudia und Peter perfekt vorbereiteten Trainings.
Folgende Übungsformen standen am Programm:

Korridor/Fenster-OL (mit Überraschungssandgrube)
Tennis-OL (Partnerübung mit full speed)
Tempowechsel mit Fenster-OL
Abschlussstaffel
Bei der Abschlussstaffel im "ultraschnellen" Wald haben alle bis zum Schluss nochmals alles gegeben!

Dazu gibt es auch die passenden Fotos:
...don't run into trees ;-)

Fotos vom Trainingskurs 2015

Im Februar hat unsere Jugend wieder gut traininert:
...in der Halle und bei einem Trainingstag und Vortrag mit dem derzeit besten österr. Orientierungsläufer Gernot "Kerschi" Kerschbaumer, der über seine Erfolgs-Karriere und seine Trainingserfahrungen berichtete.

...und die "jugendlichen" Erwachsenen durften die Erfolge der Jugend bei der Jugend-Tiomila 2014 "ohne Rolf" dafür aber mit Lolli als "Publikumsjoker" feiern....

Fotos

 

Ski-OL 2015 in der Schweiz und in Ungarn    Von Josef Zapletal

Keine Frage wo  man den schöneren Wettbewerb, die besseren Schneebedingungen, die größeren Herausforderungen in Karte und Loipe finden würde.  Wer hätte 10 Tage vor dem AC-Lauf überhaupt einen Cent auf die Austragung des AC-Laufes in Szépalmapuszta gesetzt. Doch man sollte seinen Vorurteilen misstrauen ! Ein Appetithäppchen für die kommenden Wettbewerbe in Villach und  am Turracher See.

 

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82