www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

 

Genießen Sie Ihre Zeit mit Familie und Freunden in der freien Natur & nutzen Sie die verschiedenen Angebote der Familienarena St. Corona am Wechsel. Dieser Einladung sind wir gefolgt und waren am 15. und 16. September 2018 bei den Wiener Meisterschaften über die Mitteldistanz und in der Staffel erfolgreich mit Karte und Kompass unterwegs.

Der erste Höhepunkt der Herbstsaison: die österreichischen Staffelstaatsmeisterschaften in Miesenbach bei Birkfeld. Für unseren Verein ist es ein goldener Herbsttag, frei nach dem Motto: Doppelt hält besser.....

Von 0 auf 400 in Bischofshofen ! Diese "Formel" galt am 25. August 2018 bereits zum achten Mal, am (verregneten) Tag des „Red Bull 400“-Laufspektakels. Und diesmal ging es auf der Paul-Ausserleitner-Schanze in Bischofshofen sogar um den Titel bei der Red Bull 400-Weltmeisterschaft....

Von 7. bis 12. August 2018 hat im Großraum Zwettl die Weltmeisterschaft im Mountainbike-Orienteering stattgefunden. Gleichzeitig wurden auch die Junioren-WM und die Jugend-EM ausgetragen. Bei diesem MTBO-Großereignis im Waldviertel mischte auch unser Naturfreunde Wien-Orienteering Team aktiv mit....

Am 11. August 2018 ging in Lettland eine für Anja Arbter tolle Weltmeisterschaft zu Ende. Mit einem 23. Platz auf der Langdistanz beendete Anja heute eine für sie - und die Österreicher überhaupt – erfolgreiche WM 2018. Ganze 9,9 km Luftlinie und 475 Höhenmeter warteten auf Anja, die sie in 1:35:42 meisterte. Unser Nachwuchs-Cheftrainer Ernst Bonek hat sich diese starke Rennen von Anja genauer angesehen. Hier sein Analysebericht:

Zum Abschluss der Weltmeisterschaft 2018 in Lettland sichert sich Gernot Ymsen-Kerschbaumer in einem packenden Langdistanzbewerb den hervorragenden zehnten Platz. Knapp drei Minuten fehlten nach über 100 Minuten Laufzeit zu Edelmetall. Bei den Damen läuft Anja Arbter auf den starken 23. Platz.  Für die Topläuferin des Naturfreunde Wien-Orienteering Teams geht damit eine sehr zufriedenstellende WM zu Ende.

Donnerstag, 09. Augst 2018 - dieses Datum ist ein historisches für den ÖFOL. Bei der Elite-Weltmeisterschaft in Lettland beendet Österreichs Herren-Staffel ein dramatisches Rennen auf dem sensationellen 4. Platz. Noch nie war das rot-weiß-rote Team so gut. Am Ende fehlten nur gerade sieben Sekunden zur Medaille, dennoch überwiegt die Freude über ein herausragendes Mannschaftsergebnis.

Die Damen-Staffel mit Anja Arbter (Foto links: Anja auf den letzten Metern) trägt mit einem hervorragenden 8. Platz zum einem sehr erfolgreichen Tag bei.

Nach den Sprintbewerben am Wochenende in Riga wurde die Weltmeisterschaft 2018 am 07. August mit den ersten Waldentscheidungen fortgesetzt. In der Nähe von Sigulda standen die Mitteldistanz-Medaillenentscheidungen auf dem Programm.

So hatte auch Naturfreunde Wien-Topläuferin Anja Arbter (links zu sehen beim Zieleinlauf) ihren ersten WM-Einsatz. Sie beendete das schwierige Rennen durch den "grünen" lettischen Wald als beste ÖFOL-Athletin auf Platz 36.