www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

25. Juli 2021

Du willst den Sommer in den Bergen genießen, alpine Abenteuer erleben und Orientierungslauf auf höchstem, da zumeist baumfreien Niveau erleben? Kein Problem. Die Empfehlung lautet: Swiss-Orienteering-Week (SOW). Zum 9. Mal wurde dieser 6-Tage-Lauf heuer ausgetragen, und zwar in Arosa von 17. bis 24. Juli 2021.

Das Naturfreunde Wien – Orienteering Team wurde im Kanton Graubünden durch eine ebenso bunte wie motivierte Truppe repräsentiert: mit von der reislustigen Partie waren Renate, die als 2. der Gesamtwertung [Damen B] überzeugte, sowie  Corinna & Axel; Christine, Oli & Erich; Manuela, Denise, Lolli & Philipp; Jana & Samuel und Babsi & Boris.

23. Juli 2021

 

Am 17. und 18. Juli 2021 wurde der Austria Cup mit 2 Läufen im Salzburger Lungau fortgesetzt. Am Samstag liefen knapp 60 Wiener Naturfreunde in Maria Pfarr eine Langdistanz. Am Sonntag wurde in Tamsweg gesprintet, Seniorinnen und Senioren taten das in Rahmen der ÖM Sprint

Die Farben des Wappens von Tamsweg sind Schwarz, Weiß und Gold. Die Farben des Naturfreunde Wien – Orienteering Team an diesem sportlichen Sonntag waren Gold, Silber & Bronze. Die ÖM Sprint brachte für unsere schnellen Seniorinnen und Senioren insgesamt 9 Medaillen: 4x Gold, 3x Silber und 2x Bronze. Der Lohn: Gießkannen.

15. Juli 2021

Irgendwann endet jede „Pause“. Für die österreichischen Mountainbike-Orientierer war es am 10. und 11. Juli 2021 soweit. Nach vielen Monaten ohne Austria Cup-Bewerbe folgte mit Verspätung der Auftakt in die nationale MTBO-Saison 2021. In Buchschachen im Mittelburgenland konnten sich alle bei drei Rennen in zwei Tagen so richtig austoben.

Am Doppelpack-Samstag wurde zunächst ein Sprint angeboten, nach der Mittagspause ging es bei einem Mitteldistanz-Rennen mit Massenstart Frau gegen Frau, Mann gegen Mann. Den Sonntag gab es bei den österreichischen Langdistanz-Meisterschaften immerhin Bronze für Barbara.

11. Juli 2021

 

Nach einer Wochen OL-Action auf Weltklasse-Niveau wurden die World Orienteering Championships 2021 (WOC) in Tschechien mit einem weiteren Höhepunkt abgeschlossen: den Langdistanz-Entscheidungen für Damen & Herren im Sandsteinparadies nahe Hermanky. Das Gelände mit steilen Anstiegen, verwinkelten Felspartien und spannenden Routenwahlen forderte den Athletinnen und Athleten alles ab. 

Im letzten Rennen dieser spektakulären Titelkämpfe am 9. Juli 2021 waren noch Anja und Jannis im Einsatz. Der Tag im Wald war wie erwartet lang & hart. Während Anja das Rennen nicht beenden konnte, gab es für Jannis Rang 35.  und dazu viele wertvolle Erfahrungen. 

09. Juli 2021

 

Vom Regen in die Dunkelheit. Der Tag der Staffel-Entscheidungen bei den World Orienteering Championships (WOC) in Tschechien brachte spektakuläre LIVE-Einblicke ins Sandstein-Paradies, spannende Rennen, sportliche Dramen, starken Regen, hereinbrechende Dunkelheit und zwei Top Ten-Ergebnisse für Österreich.

Während die Herren im Kampf um die Plätze 6-9 an diesem 8. Juli 2021 schließlich auf Rang 9 ins Ziel liefen, gab es für die Damen Rang 10 und damit auch das angestrebte Top-Ten-Ergebnis. Mitten drin statt nur dabei war Jasmina, die bei ihrem ersten WM-Staffelrennen die zweite Strecke lief und wie ihre Teamkolleginnen dabei ein starkes Rennen abliefern konnte.

07. Juli 2021

 

Falls noch jemand am Vorhandensein von Urwäldern in Tschechien gezweifelt hat. Es gibt sie. Entdeckt für und bei den World Orienteering Championships 2021 (WOC). Ur-spektakulär waren die Mitteldistanz-Entscheidungen am 6. Juli 2021 in Smrzovka, östlich von Liberec in Nordböhmen.

Für das ÖFOL-Team mit Anika, Jasmina & Jannis hat sich der Kampf durch das physisch und technisch extrem fordernde Gelände gelohnt. Unsere drei Wiener Naturfreunde schafften nicht nur den Sprung ins Finale, sondern überzeugten wieder mit Top-Leistungen: Jannis lief im Herrenfinale erneut in die Top 20, Anika wurde 27., Jasmina erreichte bei ihrem WM-Debut den 31. Rang.

04. Juli 2021

 

Die Orientierungslauf-Weltelite belagert Terezin in Tschechien. Nach den ersten Medaillenentscheidungen der World Orienteering Championships 2021 (WOC) an und in der mittelalterlichen Verteidigungsanlage steht fest: Die Festung ist gefallen. Am 3. Juli 2021 wurden die Sprint-Qualifikation und die Sprint-Finali gelaufen.

Die ersten Titel dieser Weltmeisterschaft gingen an Superstar Tove Alexandersson und „Jungstar“ Isac von Krusenstierna aus Schweden. Die „Burg“ war fest in Schwedischer Hand. Aber auch unsere Wiener Naturfreunde machten auf sich aufmerksam: Jannis sicherte sich im Herrenfinale den großartigen 20.Platz, im Finale der Damen sprintete  Anika auf den 30. Rang.

28. Juni 2021

Nur noch wenige Tage trennen uns vom Sturm auf das Sandsteinparadies. Am kommenden Samstag beginnen in Tschechien die World Orienteering Championships 2021 (WOC). Vom 3. Juli bis zum 9. Juli stehen Medaillenentscheidungen in 5 Disziplinen auf dem Programm. Das Naturfreunde Wien – Orienteering Team wird durch das Quartett Anika, Anja, Jasmina & Jannis bei dieser WM repräsentiert.

Während unsere 4 Läuferinnen und Läufer die WOC hautnah miterleben werden, gibt es für alle daheimgebliebenen Daumendrücker eine TV-Premiere: erstmals gibt es in Österreich Orientierungslauf LIVE zu sehen. ORF Sport Plus überträgt am 4. Juli die Mixed-Sprint-Staffel, am 6. Juli die Mitteldistanz-Entscheidung und am 8. Juli die Staffel-Rennen  LIVE aus Doksy und Umgebung.      

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82