www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

20. Juli 2020

Lange hat es in diesem Jahr bis zur ersten Chance gedauert, um bei österreichischen Staatsmeisterschaften und österreichischen Meisterschaften um Titel, Medaillen und Spitzenplätze zu kämpfen. Am 18. und 19. Juli 2020 war es endlich soweit:

Das Mountainbike-Orienteering-Wochenende in Judenburg brachte die rot-weiß-roten Meisterschaftsentscheidungen im Sprint und über die Mitteldistanz und unserem Verein immerhin 5 Medaillen.

14. Juli 2020

Der mit dem Orientierungslauf-Virus infizierte Körper wird vor allem im Sommer von Schüben der Lust gepackt. Es ist die Lust auf Urlaub unter der Sonne in Kombination mit mehrtägigen Wettkämpfen in schönen, im besten Fall unbekannten Gegenden mit herausfordernden OL-Karten.

Um diese Lust zu befriedigen, haben Marina, Selina, Anna & Tim sowie Babsi & Boris die Anfang Juli 2020 teilweise wiedergewonnene Reisefreiheit genutzt und sind mit dem Auto auf die kroatische Insel Cres in der Kvarner Bucht gereist, um am Bubo-Cup teilzunehmen.

13. Juli 2020

Dort, wo die Räder in den Fördertürmen und Schächten längst stillstehen, haben sich die Räder der Mountainbike-Orienteering-Gemeinschaft endlich wieder zu drehen begonnen.

Unter zurückhaltender Beteiligung unseres Vereines – 4 Naturfreunde und -innen scheuten die kurze Anreise nicht - wurden die ersten Austria Cup-Rennen 2020 am 11. und 12. Juli in den steilen Wäldern am Stadtrand von Sopron in Ungarn gefahren. Das Revier Brennbergbanya gehörte zu den ältesten Kohlebergbaugebieten auf ehemals österreichisch-ungarischem Gebiet. Es ist ein Ort mit Geschichte:

16. Juni 2020

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben natürlich auch den Trainingsbetrieb in unserem Verein stark ge- und betroffen. Wochenlang ist unser wichtiges und gut besuchtes Kindertraining für kleine Anfängerinnen und Anfänger ausgefallen.

Aber nun ist die trainingslose Zeit endlich vorbei. Das Naturfreunde Wien-Kindertraining findet ab sofort wieder jeden Montag statt. Wie am 15. Juni 2020 im Bereich Marswiese auf der Karte "Schwarzenbergpark". Marina Skern schildert ihre Eindrücke:

09. Juni 2020

 

Es war wie ein Familientreffen. Es war wie ein Fest. Es war wie das Ende der Fastenzeit. Es war der Beginn einer neuen Zeitrechnung. 98 Tage nach dem letzten OL-Bewerb in Österreich – dem Finale der nö. Wintertour am 29. Februar in Witzelsberg – konnten wir endlich wieder das Ticken der Startuhr hören.

Nach 98 Tagen der uns von einem Virus auferlegten Wettkampf-Enthaltsamkeit feierten viele Läuferinnen und Läufer unseres Vereins am 6. und 7. Juni 2020 den Saisonbeginn bei der NOLV-Cup-Doppelveranstaltung in Großmittel.

08. Juni 2020

Im Zuge seiner Bachelorarbeit untersuchte Florian Kurz Motivationsformen von 14- bis 20-Jährigen im Leistungssport Orientierungslauf in Österreich. Dabei stellte sich heraus, dass die AthletInnen den Sport größtenteils um seiner selbst willen und nicht aufgrund von Belohnung oder Bestrafung ausüben.

Vor allem die Herausforderung im OL-Sport als auch die sozialen Kontakte sind dabei besonders wichtig. Aus den Ergebnissen leitet der Student der Universität Graz Empfehlungen für Betreuende von NachwuchsathletInnen ab.

07. April 2020

 

In Zeiten geschlossener Geschäfte blüht der Online-Handel. Die Nachfrage ist groß. In Zeiten geschlossener Grenzen fehlen viele ausländische Arbeitskräfte. Das Angebot ist klein. In Zeiten der zum großen Teil ruhend gestellten Wirtschaft muss die Versorgung der Bevölkerung weiter funktionieren.

An dieser Stelle kommt im März 2020 das österreichische Bundesheer ins Spiel. Genauer gesagt, unter anderem die Soldatinnen und Soldaten des Heeressportzentrums. Noch genauer gesagt, auch unsere Eliteläufer Jannis & Nico. Die beiden waren im „Corona-Assistenzeinsatz“.  

03. April 2020

 

Nach seinem Erfolg im Jahr 2019 hat Dirk nun auch den Bahnlegerwettbewerb 2020 des Schweizer OL-Verbandes (Swiss Orienteering) gewonnen. Das Naturfreunde Wien – Orienteering Team gratuliert Dirk sehr herzlich zu diesem Erfolg !

Im vergangenen Jahr hat Dirk die Schweizer Jury mit seinem Vorschlag für eine „Herren A Lang“ (HAL) Bahn bei einem fiktiven nationalen Mitteldistanz-Bewerb überzeugt. Für den Wettbewerb wurde allen Bahnlegern folgende komplexe Aufgabe mit besonders hohen Herausforderungen gestellt …..

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82