www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

01. März 2022

Einmal geht’s noch“ war das Motto unserer fleißigen Ski-Orientierungsläuferinnen und -läufer bevor sie ins Auto stiegen, um am 26. und 27. Februar 2022 beim Finale der österreichischen Ski-O-Saison in Niederthai in Tirol dabei zu sein. „Ende gut, vieles gut“ war das Motto unserer fleißigen Ski-Orientierungsläuferinnen und -läufer nach den 3 Rennen, die für Wolfgang, Lauri & Josef tolle 3 Siege und 2 zweite Plätze brachten.

Sonnig, schön & schneesicher. Das „Ötztaler Langlaufzentrum“ Niederthai gilt unter Loipen-Fans als Geheimtipp und bietet auch für Ski-Orientierungsläufe ein perfektes Gelände & Umfeld. Das kleine Dorf mit rund 300 Einwohnerinnen und Einwohnern liegt gut versteckt, in einem Seitental des Ötztals.

Die in Anreise ist lang, trüb und grau. Nach Innsbruck wird das Wetter besser, die Stimmung auch. Von Umhausen windet sich die einzige Straße nach Niederthai rund 600 Höhenmeter hinauf, vorbei am mächtigen, 160m hohen Stuibenfall. Der zweithöchste Wasserfall Tirols ist mit seiner spektakulären Hängebrücke, dem atemberaubenden Klettersteig und den 5 panoramabietenden Aussichtsplattform ein Touristenmagnet zwischen Umhausen und Niederthai.

Wenn man dem Horlachbach oberhalb des Wasserfalles weiter bachaufwärts folgt, kommt man nach Niederthai. Rund und durch den Ort gibt es ein feines Loipennetz, das für die Ski-OLer um sehr viele Skidoo-Spuren erweitert wurde. Loipen und Spuren glitzern zur Startzeit bereits im Sonnenschein. Aufgrund der harschigen Frühjahrsbedingungen ist auch wieder querlaufen möglich, auf einer feinen und pulvrigen Neuschneeauflage. 

Foto: Im Tiroler Labyrinth

Bei der ÖM Mixed-Sprint-Staffel halten sich unsere Wiener Naturfreunde mit einer Teilnahme unseres Vereines mangels vorhandenem Mix zurück. Josef läuft in einer der Offenen Staffel und wird mit Günther aus Graz Zweiter. 

Der Austria Cup-Lauf #7 ist ein Rennen über die Mitteldistanz: Es endet sehr gut für Wolfgang [H45-], der gewinnt. Es endet gut für Lauri [H-14], der Zweiter wird. Es endet nicht gut für Josef [H55-], der fehlstempelt. Gleichzeitig laufen & genau lesen ist nicht einfach, viele kleine und auch große Fehler passieren.  

Foto: Viele Spuren, viele Posten

Am Sonntag folgt dann Austria Cup #8, ein Verfolgungsrennen mit den Abständen der Mitteldistanz. Das Bahnenkonzept (Schmetterling) machte dieses Rennen mit Gegnerkontakt durchaus spannend. Wolfgang [H45-], mittlerweile Seriensieger, ist wieder der Schnellste und bleibt Erster. Auch Lauri [H14-] läuft gut und verteidigt seinen zweiten Platz. Josef [H55-] beendet nach der Enttäuschung des Samstags die Saison mit einem Erfolgserlebnis. Er beendet immerhin die Verfolgung mit Tagesbestzeit in seiner Kategorie.   

Mit der sinkenden Sonne macht sich mehr Schatten breit. Es wird schnell kalt in Niederthai. Höchste Zeit für die Heimreise. 

 

Ergebnisse - Mitteldistanz

Ergebnisse - Verfolgung 

 

 

 

 



 

 

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82