www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

28. Oktober 2021

 

Zum zweiten Mal in dieser Saison reisten wir nach Tirol. Zum zweiten Mal in dieser Saison liefen wir dabei um Titel & Medaillen. Bei der österreichischen Nacht-Meisterschaften in Steinach am Brenner am 23. Oktober 2021 gibt es für unseren Verein 7x Gold, 5x Silber und 5x Bronze zu feiern.

Die Temperatur fällt. Der Puls steigt. In den ersten Stunden der bis dato kältesten Nacht des Herbstes werden im Wipptal die österreichischen Nacht-Meisterschaften ausgetragen. Ab 19 Uhr werden wir bei 7 Grad in Steinach am Brenner auf die Reise durch die Finsternis geschickt.

Der Start ist nur 250 von unserem Quartier, der JUFA Wipptal, entfernt. Eben liegt man noch im Bett um die Kampfkraft zu erhalten und schon steht man in der ersten Startbox. Wohin die Reise geht ? Über Wiesen, durch kleine Siedlungen und einen dicht bewaldeten Hang entlang.  

Die Nacht war klar. Und bald auch, dass man mit querlaufen im Wald viel zu langsam ist. Schnell ist, möglichst alles über die Wege, Forststraßen und Wiesen zu laufen. Gut, das bietet sich ja auch an. Sogar in den beide Elitekategorien D/H21- gibt es viele Wegposten bzw. sehr viele wegnahe Posten. Auch im elitären Erwachsenen-OL-Alter ist es scheinbar nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

Foto: Elitäres Vergnügen

Wenn der Bahnleger den Besten nicht viel zutraut und der technische Delegierte sich offenbar auf andere Aufgaben konzentriert, dann wird diese österreichische Meisterschaft in der Elite zu einem nächtlichen Crosslauf mit einfachen Orientierungsaufgaben. Oder touristisch-tirolerisch formuliert: am Fuße des Skigebiets Bergeralm hat man die Elite auf die blaue Piste geschickt. Aber auch auf der Märchenwiese muss man sich erst einmal durchsetzen, wie auch Ski-Artist Manuel Feller weiß. Bei den Damen feiern Jasmina und Ylvi einen Doppelsieg, bei den Herren wird Nico Vierter.  

Weitere Goldmedaillen bejubeln Maya [D-20 Elite], Babsi [D45-], Vera [D55-], Wolfgang W. [H50-], Ferri [H55-] und Josef [H60-].  Weitere Silbermedaillen gibt es für Anna & Annina [D-12], Marina [D40-], Jakob [H-20 Elite], und Thomas [H40-]. Und für unsere Bronzemedaillen sorgen Maria & Elise [D-12], Christine [D45-], Oli [H-16 Elite], Hannes [H40-] und Günther [H50-].  

Pech haben Lauri & Cleo. In der Kategorie H-12 verpasst unser gemischtes Doppel die Medaille nur um 22 Sekunden und läuft auf Platz 4 dieser Meisterschaftskategorie. In den Rahmenbewerben gibt es Platz 3 für Emil [H15-18] und Platz 3 für Natalia [D Hobby].

Gegen 21 Uhr sind alle im Ziel. Es hat nur noch 2 Grad. Es folgt die bis dato kälteste Nacht in diesem Herbst, und am Sonntag der letzte Austria Cup der Saison.

Fotos (Siegerehrung)

Ergebnisse

Zwischenzeiten

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82