www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

23. September 2019

"Bei Kategorien mit Grenzüberschreitung sind bei der Nennung zusätzlich Geburtsdatum und Nummer des Reisedokumentes anzugeben". Die Ausschreibung für das Austria Cup-Wochenende am 21. & 22. September in Schlag bei Litschau bot ungewöhnliches. Und außergewöhnliches. 30 Jahre nach dem Fall des eisernen Vorhanges liefen wir die ersten grenzüberschreitenden Staatsmeisterschaften (Mitteldistanz) und ÖM (Langdistanz).

Für viele der Läuferinnen und Läufer aus Österreich, Tschechien, der Slowakei, aus Ungarn und Belgien wurde der Begriff "grüne Grenze" in den zahlreichen Dickichten hautnah spürbar. Wie die Bänder der 19 gewonnen Medaillen an den Hälsen unserer erfolgreichen Damen und Herren, Mädchen und Buben...

[Ein Bericht von Erik:] Mit hohen Erwartungen und Zielen reiste eine große Delegation unseres Naturfreunde Wien - Orienteering Teams an die tschechische Grenze, um ihr Können ein weiteres mal unter Beweis zu stellen! Und um das Zitat ""Ländergrenzen?, nicht daß ich wüsste sagte der Storch" des deutschen Philosophen Manfred Hinrich laufend  zu erleben. Mit 81 Teilnehmern war unser Verein wieder einmal am Stärksten vertreten. Bei herrlichem Spätsommerwetter begannen die Bahnen auf der österreichischen Seite und in vielen Kategorien war man nach 2-3 Posten bereits im tschechischen Wald. Das Ziel befand sich wieder "daheim" in Österreich.

"Übung, Übung, Übung" lautet das Motto, um immer bessere Resultate zu erzielen. An diesem Wochenende hätte jedoch nicht nur unser Team mehr Übung vertragen können, sondern auch der Bahnleger. Mit enorm langen Laufzeiten in vielen Kategorien artete die Mitteldistanz zu einer verkürzten Langdistanz aus. So konnten wir den "nordischen" Wald jedoch noch länger genießen.
Am Samstag eröffnete die Elite bei Sonnenschein das Wettkampfwochenende, um von anderen Läufern unbeeinflusst die Staatsmeisterschaften austragen zu können. Unsere Jungstars schlugen sich ausgezeichnet und konnten sich nach etwas mehr als einer Dreiviertelstunde sehr gute Resultate und eine Bronzemedaille sichern. Nico musste sich nur knapp den routinierteren Nationalteamläufern Mattias Peter und Robert Merl geschlagen, setzte sich 13 Sekunden vor Jannis auf den 3. Platz und freute sich über die erste Einzel-Staatsmeisterschaftsmedaille seiner Karriere.

Auch sonst erreichte unser Team in den Austria Cup-Kategorien sehr gute Resultate:

  1. Platz: Jakob [H-18 Elite]; Peter [H55-]; Wolfgang [H45-]; Tina [D-20 Elite]; Maya [D-18 Elite]; Denise [D21- Kurz], Marina [D40-]; Barbara [45-]; Vera (D-55)
  2. Platz: Ferri [H50-]; Ernst [H75-]; Ylvi [D-20 Elite]; Manuela [D50-]; Birgit [D55-]
  3. Platz: Nico [H21-Elite; Boris [H50-]; Roland [H55-]; Zoe Radon [D-12]; Tim [Offen Kurz], Josef [H60-]

Am Sonntag wurden dann die österreichischen Langdistanz-Meisterschaften bei der Jugend und den Senioren ausgetragen. Die "21-Elite" hatte „nur“ einen normalen Austria Cup auf dem Programm. Hier lief Nico wieder stark und wurde Zweiter. Die Bahnen waren bei einigen Kategorien um nicht viel länger als am Samstag und in manchen war sogar die Laufzeit kürzer. Das Wetter spielte auch am 2. Tag mit und so konnte der schöne Wald wieder ungetrübt genossen werden. Wer Samstags bei manchen Posten Probleme hatte, durfte sich am Sonntag über eine neue Chancen freuen, insbesondere nachdem einige Postenstandorte gleich geblieben waren oder teilweise Streckenabschnitte in die verkehrte Richtung gegenüber dem Vortag gelaufen wurden.

Am Sonntag konnten wir unsere guten Ergebnisse wiederholen und in viele Medaillen ummünzen.

  • Gold: Erik [H-18Elite]; Peter [H55-]; Ylvi [D-20 Elite]; Barbara  [D45-]; Vera [D55-]
  • Silber: Thomas [H40-]; Wolfgang [H45-]; Werner [H50-]; Roland [H55-]; Hans [H75-]; Tina [D-20 Elite]; Maya [D-18 Elite]; Anna [D-10]; Claudia [D50-]
  • Bronze: Jakob [H-18Elite]; Josef [H60.]; Ferdinand [H80-]; Rita [D-20 Elite]; Marina [D-40] 

Außerdem sorgten Denise [D21- kurz] und Tim [Offen kurz] für weitere Austria Cup-Topplatzierungen. Am konstantesten brachten Peter, Denise, Barbara und Vera Spitzenleistungen, dieses Quartett konnte an beiden Tagen gewinnen. Bravo. Nach dem Austria Cup ist vor dem Weltcup und dem Junioren-Europacup. Denn jetzt geht es für Nicolas, Anja und Anika in die Schweiz um beim Weltcup am kommenden Wochenende tolle Leistungen zu zeigen. Das Weltcup-Wochenende in Laufen beginnt am Freitag mit einer Mitteldistanz, am Samstag folgt ein Knock-Out- Sprint und am Sonntag gibt es abschließend einen "klassischen" Sprint.

Unsere Juniorinnen und Junioren Ylvi & Maya, Erik & Jannis, Jakob und Jasmina reisen nach Frankreich zum Junioren-Europacup, um dort Österreich international zu vertreten. Am Freitag wird das Wochenende mit einem Sprint eröffnet. Am Samstag wird eine Langdistanz ausgetragen und am Sonntag der Staffelbewerb. Wir wünschen allen oben genannten alles Gute und tolle Leistungen. 

Ergebnisse - Mitteldistanz

Ergebnisse - Langdistanz

 

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82