www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

17. September 2019

 

Darauf haben wir alle lange gewartet: endlich wieder Austria Cup-Bewerbe im hochalpinen Gelände. Endlich wieder Rennen in unberührter Gebirgslandschaft. Endlich wieder "laufen" über der Baumgrenze. Endlich wieder "dünne Luft" atmen. Dünne Luft mit 20% weniger Sauerstoffpartialdruck. Am 14. & 15. September 2019 haben wir beim "Zirbenland Open" all das bekommen, und dazu gab es historische und für unseren Verein goldbringende Staatsmeisterschaften.   

Historisch weil in einer Höhe zwischen 1550 und 2100m Seehöhe noch nie um rot-weiß-rote Medaillen gelaufen wurde. Und goldbringend, weil Anika, Nico, Jannis & Jassi den Mixed-Sprint-Staffel-Sekundenkrimi für sich entscheiden konnten. Mit nur 3 Sekunden Vorsprung auf den OLC Graz.....

[Ein Bericht von Frederic & Roland:] An diesem Septemberwochenende mit herrlichem Spätsommerwetter nahm eine gar nicht so kleine, und vor allem sehr kräftige Truppe (unser Naturfreunde Wien - Orienteering Team war mit 76 Aktiven in die steirischen Berge gereist. Wir waren somit mehr als alle anderen Wiener Vereine zusammen) das "Zirbenland Open" in den Seetaler Alpen beim Truppenübungslatz mutig in Angriff. Über 600 Läuferinnen und Läufer aus allen Bundesländern freuten sich über ideale Wetterbedingungen, die perfekte Organisation durch den OLC Graz und über das tolle Alpingelände.  Am Samstag begann alles mit einem langen Weg zum Start. Nach 3km und 250 HM wurden wir mit einem wunderschönen "Downhill-Sprint" im Bereich der Rodelbahn "Winterleiten" belohnt. Nach langer Zeit gab es somit in Österreich endlich mal wieder einen Sprint im Waldgelände, bergab durch die alpine Vegetation. Und schon lassen die Erfolge bei diesem  Austria Cup-Lauf nicht auf sich warten: 

  • 1. Platz: Jasmina [H-20 E], Anna [D-10], Barbara [D45-], Birgit [D55-], Eric [H-18 E], Ferri [50-], Peter [H55-],
  • 2. Platz: Maya [D-18 E], [Katja D50-], Vera [D55-], Jakob [H-18 E], Josef [H60-] und Ernst [H75-]
  • 3. Platz:  Sofia [D-18 E], Denise [D-21 Kurz], Marina [D40-], Claudia [D50-], Nikolaus [H-21 Lang]

Dazu seien die vielen Blech-Medaillen erwähnt, die folgende Liste verdeutlicht unser großes Potential und zeigt viele weitere mögliche Podest-Kandidatinnen und Kandidaten:

  • Tina [D-20 E], Rita [D-18 E], Sabine Hi. [D-55], Florian [H-21 E], Clemens [H-20 E], [Adam H-14], Samuel [H-21 lang], Thomas [H-40], Hans [H-75]

Am Nachmittag kam es dann noch besser: denn der Samstag endete mit dem österreichischen Staatsmeisterschaftstitel in der Mixed-Sprint-Staffel für unseren Verein. Nach dem zweiten Platz bei der ÖSTM im letzten Jahr, liefen Anika, Nicolas, Jannis und Jassi in einem überaus spannenden und am Ende extrem knappen Rennen ganze 3 Sekunden vor dem Team des OLC Graz über die Ziellinie. Zunächst begann Anika als Startläuferin sehr gut, sie verlor nur 29 Sekunden auf Ursula Kadan [OC Fürstenfeld] und hatte, und das war noch viel wichtiger, sogar 43 Sekunden Vorsprung auf Carlotta Scalet [OLC Graz]. Dann brachte Nicolas unser Quartett mit einem Top-Lauf in Führung, konnte den Vorsprung auf Matthias Peter [OLC Graz] sogar auf 1:18 Minuten ausbauen. Der dritte im Team, Jannis, setzte die Serie der starken Läufe fort: nun betrug der Vorsprung auf Georg Gröll [OLC Graz] sogar 1:33 Minuten. Auf der Schluss-Strecke kam es zum Duell zwischen unserer Juniorin Jassi und der routinierten Grazerin Laura Ramstein. Jassi gab alles und konnte die heranstürmende Gegnerin auf Distanz halten und lief ganze 3 Sekunden vor der Läuferin des OLC Graz über die Ziellinie. Bravo. Die Freude über Staatsmeisterschaftsgold war groß. Natürlich war die Stimmung im Verein nun ganz euphorisch. Mit dem Ergebnis, dass 2 weitere Medaillen geholt wurden:

  • Gold: Peter, Vera und Ferri [Senioren 50-]
  • Silber: Oliver, Livia und Anton [Nachwuchs -16]

Natürlich wäre - ohne den einen oder anderen Schnitzer – mehr möglich gewesen (z.B. eine Medaille bei den jungen Alten [Senioren 35-]), aber nächstes Jahr ist das Podium sicher). Wo Licht ist, da ist eben auch Schatten. Und so kommen wir zu den besagten Misserfolgen: 3 Mannschaften haben verstempelt! Roland und Frederic [Senioren 50-], Johannes [Offen]. Was für eine Schande! Dürfen diese schwarzen Schafe jemals wieder an Staffeln teilnehmen, werden sie sogar aus dem Verein ausgeschlossen? Oder noch eine bessere Idee, ab nun müssen die "Misspuncher" den Bericht über die Läufe schreiben. In jedem Fall war bei den "Fehlstempeln" ein klarer Aufwärtstrend zu verzeichnen. Es gibt eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem Wiener Mixed Sprint vor 2 Wochen und der Mixed Sprintstaffel von letzten Jahr: Zirbenlandopen 3 Teams von 16 verstempelt / Wiener MS: 5 Teams (Namen  der Redaktion bekannt) ÖM 2018 in Eisenstadt:  4 Teams (die Namen kennen wir auch). Ist eine Sprintstaffel ohne Verstempeln wirklich möglich? Sollten wir eine Quality Management Gruppe (ISO 9001) gründen (Werner kennt sich perfekt aus) ?

Am nächsten Tag stand mit der ÖSTM über die Langdistanz die nächste große Herausforderung vor uns, wieder nach 3km langem Aufwärmprogramm mit 250 Höhenmetern bis zum Start. Diesmal ging es viel bergauf, für manche bis auf 2100m. Diese Langdistanz im hochalpinen Gebiet war sehr hart, aber auch sehr schön und brachte für unseren Verein wieder viele Plätze auf und knapp neben dem Podest:

  • Platz 1: Jasmina [D-20 E], Barbara [D45-], Vera [D55-], Nikolaus [H-21 Lang], Peter [H55-]
  • Platz 2: Ylvi [D-20 E], Katja [D50-], Birgit [D55-], Jakob [H-18 E], Lauri [H-10], Roland [H55-], Josef [H60-]
  • Platz 3: Rita [D-18 E], Zoe [D-12], Carolina [D-14], Marina [D40-], Manuela [D50-], Anton [H-16 E], Ferri [H50-], Hans [H75-]
  • Platz 4: Anika [D21 E], Tina [D-20 E], Nico [H21 E], Werner [H50-], Ernst [H75-]

Noch zu erwähnen ist die Rückkehr von Jannis und Clemens, wir hoffen, dass die beiden demnächst wieder mit "voller Leistung voraus" unterwegs sind. Zusammenfassend geschrieben: es war ein erfolgreiches Wochenende (beinahe perfekt, siehe oben) in schwindelnden Höhen vor einer fantastischen Bergkulisse. Es war hoffentlich kein einmaliger Höhenflug unseres NF-Wien O-Teams, sondern der Beginn davon. Schon Nächste Woche geht es ins tiefste Waldviertel, sicherlich mit noch besseren Ergebnissen. Und hoffentlich ohne Verstempeln. 

Ergebnisse - Sprint

Ergebnisse - Mixed-Sprint-Staffel

Ergebnisse - Langdistanz

Fotos - Mixed-Sprint-Staffel [von Ferri]

Fotos [von Ferri] 

 

 

 

 

 

 

 

Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82