www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

Abendkleid, Anzug und Krawatte statt OL-Trikot, Gamaschen und Kompass. Das war an diesem Abend die bessere Wahl, die bessere Ausrüstung. Dort, wo schon die Kelten und Römer Spuren hinterlassen haben, thront seit rund 500 Jahren die Burg Seggau auf einem bewaldeten Hügel, den im Tal die Sulm in einer Schleife umfließt. In der mittlerweile zur Hotelanlage umgebauten Burg hoch über Leibnitz traf sich am 25. November die rot-weiß-rote OL-Familie, um gemeinsam zu feiern, zu dinieren, zu plaudern, und natürlich um die Besten des Jahres zu ehren. Die ÖFOL-Gala des Jahres 2017 holte den rund 40 gekommenen Naturfreunden und Naturfreundinnen die vielen Erfolge, Meistertitel und vor allem die Ranglistensiege in Erinnerung.

Die Speisenfolge wurde bei diesem von den beiden Pinkafelder Eliteläufern Gernot Kerschbaumer und Helmut Gremmel humorvoll moderierten festlichen Abend immer wieder unterbrochen, um die stärksten Läuferinnen und Läufer des Jahres auf die Bühne zu bitten. Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren. Nach dem ersten Gang (bunter Vorspeisenteller) wurden die Ranglistensieger der Bereiche Mountainbike-Orienteering und Ski-Orienteering geehrt. Auch hier war unser Verein vertreten: Bei den Mountainbikern gab es in der Gesamtwertung des Austria Cups 2017 die Plätze 1 für Maya [D-17] und Babsi [D40-] sowie 3 für Boris [H40-], mit Langlauf-Schi war Jannis [H18-20] nicht zu schlagen, Marina [D35-] sicherte sich Platz Zwei.

Dann wurde die Hauptspeise genossen, ehe, auch um den Verdauungsprozess anzuregen, die besten Fuß-Orientierungsläuferinnen und –läufer des Jahres vor den Vorhang gebeten wurden. Die sensationelle Naturfreunde Wien-Bilanz: wir schafften heuer 10 Austria Cup-Gesamtsiege durch Maya [D-16Elite], Ylvi [D-18Elite], Birgit [D35-], Babsi [D45-], Vera [D50-] sowie Jonas [H-14], Jannis [H-18], Ferri [H50-], Roland [H55-] und Ferdinand [H80-]. Dazu gab es 7 mal Platz 2 durch Corinna [D-12], Tina [D-18Elite], Manuela [D50-], Nico [H-20Elite], Samuel [H21L], Peter [H50-] und Ernst [H75-] sowie 7 mal Platz 3 durch Maria [D-10], Livia [D-12], Anika [D21Elite], Marina [D40-], Claudia [D45-], Flo [H-20Elite] und Tim [Hobby].

Nach dem vielen Klatschen und Jubeln machten sich bereits wieder erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar und so konnten alle Festgäste mit dem Genuss der Desserts wieder Energie zu sich nehmen, um weiter feiern zu können.

In der Vereinswertung 2017 konnte unser Verein seinen Platz an der Spitze behaupten. In der Gesamtwertung sammelten die vielen und fleißigen Naturfreunde Wien-Läuferinnen und Läufer fast doppelt so viele Punkte wie die Athletinnen und Athleten des zweitplatzierten HSV Wiener Neustadt. Auch in der Nachwuchswertung waren die Mädels und Burschen unseres Vereines im Jahr 2017 die klare Nummer 1. Das alles musste gefeiert werden. An diesem Abend, dort wo schon die Kelten und Römer Spuren hinterlassen haben…..

 

Fotos