www.naturfreunde.at www.oefol.atwww.oefol.at/anne

6daysaustria1Vom 9.Juli 2011 bis 16 Juli 2011 fand in Wr. Neustadt und Umgebung die vom HSV Wr.Neustadt sehr gut organisierte OL - Veranstaltung 6 Days of Austria statt, an der 840 Wettkämpfer teilnahmen. 29 Nationen waren am Start, 35 Personen aus unserem Verein.
Es wurden 6 Rennen gelaufen.





 

Die 1. Etappe (Mitteldistanz) fand in Aspang am Samberg auf einer Karte mit zwei verschiedenen Maßstäben und bei sehr sommerlichen Temperaturen statt. Die 2. Etappe (Longdistanz) führte uns nach St. Corona in alpines Gelände auf den Kampstein.
Im Gegensatz dazu verlief  die 3. Etappe (Mitteldistanz) im militärischen Übungsgelände von Wr. Neustadt flach dahin. Dafür gab es viele Löcher, Senken, Rinnen und Ruinen.
Die 4. Etappe (Longdistanz) war am und um den steilen Kulmriegel (Grimmenstein), bei der die Kinder die meisten Höhenmeter überwinden durften. Die vorletzte (= 5.) Etappe (Mitteldistanz) wurde in Bad Fischau gelaufen und war die einzige, die uns der „Wettergott“ mit einem ordentlichen Regenguss „verschönerte“.
Die Schlussetappe (Longdistanz) verschaffte uns die Gelegenheit, das selektive Gebiet Witzelsberg aufs Neue zu erkunden. Dort hatten ja die Finalläufe der WMOC 2006 und die ÖSTM Staffel 2009 stattgefunden. Diese letzte OL-Runde hatte das Motto „Jagd“. Im Minuten- bzw. Sekundentakt wurden wir, Wettkämpfer, in unseren letzten Lauf geschickt. Wer als Erstes in seiner Klasse ins Ziel kam, hatte die 6 Days of Austria gewonnen.
Dies gelang aus unserem Verein Rita Tiefenböck. Sie siegte in der Klasse D10. Auch ihre Schwester Tina und Florian Jandl schafften eine Stockerlplatzierung. Sie wurden beide Dritte in ihrer Klasse (D12 bzw. M10).

Weitere Top 10 Platzierungen unseres Vereins erreichten:
D10: Platz 6: Elena Kracker
M10: Platz 7: Jonas Deubel
M12: Platz 9: Joergen Deubel

W16: Platz 7: Denise Hlosta, die für das Youth Team Austria startete;

W21B: Platz 7: Alexandra Lachance
M21Short: Platz 7: Robert Brettner-Messler
W40: Platz 10: Claudia Bonek
M40: Platz 5: Günther Kroupa
M45: Platz 6: Werner Pietsch
Pech hatte die ebenfalls für das Youth Team startende Anika Gassner, die sich leider bei der 4. Etappe verletzte und deswegen die letzten beiden Läufe ausfiel.

Es war eine schöne, gelungene Veranstaltung !
Fam. Tiefenböck

Ergebnisse

6daysaustria2
Notice: Only variables should be assigned by reference in /home/.sites/12/site250/web/templates/naturfreundetemplate/index.php on line 82